Kontaktdaten

Fa. Brauers

Kengen 45
47509 Rheurdt

Tel.: (0 28 33) 60 18-09
Fax: (0 28 33) 60 18-11

Mobil: (0170) 3 47 03 49

E-Mail: [protected email address]

Bürozeiten:
Mo. – Fr.
8 – 17 Uhr


Was ist Klinoptilolith?

Klinoptilolith - der Allrounder – EU zugelassener Futterzusatzstoff und Fließhilfsstoff


ZeoFarm©Feed Klinoptilolith erhalten Sie in unserem Online-Shop

Klinoptilolith ist ein, in der EU zugelassener, Futterzusatzstoff für Rinder, Schweine, Geflügel, Schafe, Ziegen und Lachse. Bereits seit mehreren Jahren wird Klinoptilolith von Futtermittelfirmen und Bauern genutzt. Klinoptilolith sorgt für eine Organentlastung, ein besseres Stallklima und verbessert die Riesel- bzw. Fliessfähigkeit von Futtermitteln bzw. Futterzusatzstoffen.

Klinoptilolith ist ein natürliches Mineral vulkanischen Ursprungs. Es zeichnet sich durch seinen einzigartigen, wabenähnlichen Kristallaufbau aus. Die Eigenschaften von Klinoptilolith sind dabei sehr vielfältig. Klinoptilolith findet man heute in Medizinprodukten, in Nahrungsergänzungsmitteln, in Reinigungsmittel, im Bauwesen und in der Landwirtschaft.

Klinoptilolith als Futterzusatzstoff und die Wirkung im Körper:

Klinoptilolith ist ein aktiver mineralischer Ballaststoff, darmbesiedelnde Mikroben können sich durch Klinoptilolith besser ansiedeln, sind aktiver und auch langlebiger. Die Entstehung von Ammonium im Verdauungstrakt ist, vor allem im Hochleistungsbereich, ein großes Problem. Klinoptilolith sorgt für eine Organentlastung und ein besseres Stallklima. Bei einem Klinoptilolith -Anteil von über 80 % kann das Ammonium im Verdauungstrakt reduziert werden. Vorteil ist dabei, dass die Leber von ihrer aufwendigen Entgiftungsfunktion entlastet wird. Das Ammonium bleibt auch nach dem Ausscheiden im Klinoptilolith gebunden und kann nicht in die Luft entweichen. Somit wird die Aufnahme von Ammoniak über die Atemluft ebenfalls reduziert. 

Klinoptilolith im Mischfutter für eine verbesserte Riesel- bzw. Fließfähigkeit:

Durch seinen Aufbau verfügt Klinoptilolith über große innere Hohlräume, welche Feuchtigkeit speichern. Oftmals wird Futtermittel in einem zu feuchten Klima gelagert, es verklumpt. Ebenso können Futterkomponenten Feuchtigkeit abgeben und genau wie das äußere feuchte Klima die Rieselfähigkeit beeinträchtigen. Um dieses zu vermeiden wird Klinoptilolith ebenso als Fließhilfsstoff eingesetzt. Feuchtigkeit wird gebunden und dann nicht entweichen.